WDJM 2019 in Ostbevern

An den letzten Wochenenden fanden im münsterländischen Ostbevern die Westdeutschen Jugendmeisterschaften im Sportkegeln statt.

Wie eigentlich in jedem Jahr, hatten sich auch diesmal wieder zahlreiche Starterinnen und Starter der Werler Kegelsportfreunde über die

Rankingturniere für diese Meisterschaften qualifiziert.

 

Gleich zu Beginn standen die Mannschaftswettbewerbe bei der U-18 an. Trotz starker Leistungen konnte hier „nur“ der Titel des Westdeutschen

Vizemeisters gefeiert werden. Umso bitterer, da nur der erste die Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft sicher hatte. Trotzdem war für

die Mannschaft mit Simon Böhle, Vincenz Root, Max Rutkowski (Gastspieler aus Gladbeck), Maurice Meier und Thorben Junker die Vizemeisterschaft ein toller Erfolg.

 

Unglücklich lief die Mannschaftsmeisterschaft auch für die U-18 Mädchen. Hier konnten sich zwei Mannschaften für die Deutsche qualifizieren.

Leider verletzte sich Leyla Stuck. Die Teamkolleginnen Vanessa Wilde (Gastspielerin vom Verein Neheim) Eileen Turck und Cindy Kreuzer

konnten die nötigen Punkte nicht einfahren und mussten sich am Ende mit Treppchenplatz drei zufrieden geben.

 

Für den Einzelwettbewerb der männlichen U-18 hatten sich die Werler Vincenz Root und Maurice Meier qualifiziert. Beide scheiterten im Vorlauf.

Während Maurice Meier den 12. Platz belegte, landete Vincenz Root auf Platz 16. Unglücklich lief es auch für unseren Gastspieler Max Rutkowski.

Nach dem Vorlauf noch 2. und auf dem Weg zur Deutschen, spielte er im Endlauf unglücklich und verpasste mit Platz 5 die Qualifikation der besten vier.

 

Bei den U-18 Mädchen verpassten Cindy Kreuzer, Eileen Turck und Leyla Stuck die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. Eileen kam zwar noch in den Endlauf,

aber auch hier waren nur 4 Startplätze zur Deutschen Meisterschaft zu vergeben.

 

In den Paarkampf Wettbewerben standen zunächst die Mixed Wettbewerbe auf dem Programm. Hier hatte das Paar Cindy Kreuzer/Maurice Meier keine Chance

und belegte den 8.Platz. Besser machten es Eileen Turck/Max Rutkowski. Mit dem 3.Platz landeten Sie auf dem Treppchen und ergatterten auch einen Startplatz

bei der Deutschen Meisterschaft.

Beim Paarkampf der weiblichen U-18 musste das Paar Vanessa Wilde und Leyla Stuck auf Grund der Verletzung von Leyla absagen. Unser zweites Paar mit

Cindy Kreuzer und Eileen Turck konnte sich aber über den 4.Platz die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sichern.

 

Das Highlight aus Werler Sicht war aber in diesem Jahr der Paarkampf der männlichen U-18. Hier erwischten Simon Böhle und Max Rutkowski einen

Sahnetag und konnten sich mit einer konzentrierten und durchgängig guten Leistung gegen die haushohen Favoriten Kirschbaum/Piltz aus Rösrath durchsetzen.

 

Alles in allem wieder eine erfolgreiche Meisterschaft für die Werler Sportkegler. Einige Plätze in den Medaillenrängen und drei Startplätze bei den Deutschen

Meisterschaften sind mehr als erfreulich für unseren kleinen Verein.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KF Schwarz-Weiß Werl e.V. 2017