Erfogreiches 1. Wochenende

Nach vielen Jahren haben sich die Werler Kegelfreunde wieder für eine Deutsche Jugendmeisterschaft qualifiziert. Bei der Westdeutschen Jugendmeisterschaft, im westfälischen Gütersloh, wurde das Team Simon Böhle und Vincenz Root Westdeutscher Jugendmeister im Sportkegeln, in der Disziplin Paarkampf. Beide spielten sehr konzentriert und setzten die Korrekturen ihres Trainers Klaus Weirauch sofort um. Dadurch hielten sie die Favoriten aus Rösrath auf Distanz und setzten sich am Ende mit 21 Holz Vorsprung auf den ersten Platz. Die Bahnen im Einzelnen: Bahn 1: 102 Holz; Bahn 2: 120 Holz; Bahn 3: 109 Holz; Bahn 4: 128 Holz.

 

Simon Böhle/Vincenz Root                    459 Holz

Marlon Cord/Tim Höppner-Lövenich      438 Holz

Lars Kirschbaum/Luis Razum                437 Holz

 

In der Mannschaftswertung kam es zum erwarteten Spannenden Wettkampf zwischen Rösrath und KV Westfalen. Bei der KV Westfalen erzielte Simon Böhle mit 629 Holz ein gutes Ergebnis. Auch Orhan Özkan konnte mit 630 Holz zufrieden sein. Die anderen beiden Spieler hatten beide einen schwarzen Tag erwischt und blieben mit 526 bzw. 558 Holz weit unter ihren Möglichkeiten. Am Ende hieß es 2379 Holz zu 2343 Holz.

 

Am Sonntag musste Simon in der Qualifikation zu Einzelmeisterschaft im Einzel antreten. Nach den ersten beiden Bahnen hatte er nur 303 Holz auf der Habenseite.  Er machte sehr viele Flüchtigkeitsfehler und konnte die Korrekturen nicht umsetzen. Erst nach dem Klaus Weirauch ihm ins Gewissen geredet hatte, konnte er sein Potential abrufen. Am Ende erzielte er mit 651 Holz die drittbeste Vorlaufs Zahl. Ein herausragendes Ergebnis erzielte Lars Kirschbaum aus Rösrath mit 724 Holz.

(Bericht Klaus Weirauch)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KF Schwarz-Weiß Werl e.V. 2017