Gute Ergebnisse der Werler Kegeljugend

Die Werler Jugend der Kegelfreunde Schwarz-Weiß Werl, haben die Farbe der Stadt auf der Deutschen Jugendmeisterschaft in Oberthal(Saarland) sehr gut vertreten. Eine Woche nach der Weltmeisterschaft trafen sich die deutschen Spitzenkegler der Jugend auf den dortigen Bahnen. Hervorragende Ergebnisse und eine sehr gute Stimmung mit ca. 350 Zuschauern, ließen das Adrenalin von Spielern und Betreuern in die Höhe schnellen.

Am Donnerstagnachmittag gegen 17:00 Uhr wurde es für die beiden jungen Werler ernst. Simon Böhle und Vincenz Root gingen zum ersten Mal bei einer so großen Meisterschaft an den Start. Beide wussten zu diesem Zeitpunkt, dass sie sehr nah an ihre Bestzahl spielen mussten, um auf das Siegertreppchen zu steigen. Bereits nach der ersten Bahn zeigte sich, dass sie große Probleme mit der Situation hatten. Die Nervosität konnten sie während des gesamten Wettkampfes nicht ablegen. Mit einer eher unterdurchschnittlichen Zahl von 430 Holz wurden sie trotzdem noch vierter. Deutscher Meister wurden mit 480 Holz Ourth/Schmoll aus Rheinland -Pfalz. Den zweiten Platz mit 469 Holz erreichten Cord/Höppener-Loevenich aus Westfalen, vor Killmer/Bartholomäus mit 462 Holz aus Hessen.

Am Samstag um 9:00 Uhr musste Simon Böhle im Einzelvorlauf auf die Bahn. Die besten 8 erreichten den Endlauf. Das war auch das Ziel von Simon. Wie beim Endlauf auf der Westdeutschen fand Simon nicht in den Wettkampf. Mit einer für ihn indiskutablen Zahl von 613 Holz, wurde Simon am Ende 14. Sein Freund Lars Kirschbaum aus Rösrath, verteidigte seinen Titel mit 709 Holz. Zweiter wurde Röhm, Yannik mit 704 Holz vor Ourth, Luca mit 693 Holz.

Am Nachmittag fanden ab 16:00 Uhr die Endläufe im Paarkampf Mixed der U 14 statt. Mit ihren Partnerinnen Eileen Turck und Cindy Kreuzer, beide aus Meinerzhagen, hofften die Werler sich unter die Top Five zu schieben. Bekannt war, dass die beiden Paare aus Hessen kaum zu schlagen waren. Auch das Meisterpaar aus Westdeutschland würde kaum erreichbar sein. Während die erwähnten Paare die Meisterschaft mit sehr starken Ergebnissen unter sich ausmachten, kämpften die beiden Paare aus Meinerzhagen/Werl um die Plätze 4-6. Nach 3 Bahnen ließen die Kräfte bei Cindy und Simon nach. Besonders Cindy kämpfte mit einer kleinen Muskelverletzung. Der Abstand zu den anderen beiden Paaren wurde immer größer. Besonders  Vincenz zeigte, an seinem Geburtstag, welches Potential in ihm steckt. Was Eileen stehen ließ, Vince hatte fast immer die passende Antwort. Das Paar aus dem Saarland hatte auf ihren Heimbahnen schon sehr zu kämpfen, um Eileen und Vince hinter sich zu lassen. Erst im 116 Wurf gerieten die Westdeutschen durch eine kleine Unkonzentriertheit, ins Hintertreffen.

Insgesamt gesehen, war es eine sehr gute Vorstellung der beiden jungen Werler. Sie sind sportlich bis an ihr Limit gegangen. Auch Coach Klaus Weirauch zeigte sich sehr zufrieden mit seinen beiden Schützlingen.

Endstand im Paarkampf Mixed der Jugend B

ePaper
Teilen:

Endstand im Paarkampf der männlichen Jugend B

ePaper
Teilen:

Endstand im Einzel der männlichen Jugend B

ePaper
Teilen:
Druckversion Druckversion | Sitemap
© KF Schwarz-Weiß Werl e.V. 2017